Wirf die Angel aus!

68. Jugendwallfahrt des Bistums Erfurt zum Mariendom

Plakat zur JugendwallfahrtErfurt (BiP/weidler). Immer wieder sonntags? Nicht bei der Jugendwallfahrt des Bistums Erfurt in diesem Jahr. Zum 68. Treffen dieser Art kommen die Jugendlichen aus ganz Thüringen am 30. Mai und somit bereits an einem Samstag auf dem Erfurter Domberg zusammen.

Dort erwartet sie eine Mischung aus jugendgemäßen Gottesdiensten, Spiel und Sport, Gesprächsrunden, Informationsständen und Orten der Stille. Das biblische Motto „Wirf die Angel aus!“ (Mt 17,27) soll die jungen Wallfahrer daran erinnern, immer wieder neu den eigenen Glauben an andere Menschen weiterzugeben und sich aktiv in unsere Gesellschaft mit einzubringen. Höhepunkt ist der Wallfahrtsgottesdienst, den Bischof Dr. Ulrich Neymeyr um 17.00 Uhr auf der Wiese hinter der Severikirche mit den Jugendlichen feiert. Im Rahmen des Gottesdienstes werden Diözesanjugendpfarrer Timo Gothe und Jugendbildungsreferentin Sr. Lucia Maria Schiefner verabschiedet, die im Sommer ihren Dienst in der Kinder- und Jugendseelsorge des Bistums Erfurt beenden. Ihre Nachfolger, der bisherige Mühlhäuser Kaplan Thomas Gehlfuß und Gemeindereferentin Franziska Eberhardt, werden entsprechend begrüßt.

„Es wird kein neuer Karpfenteich auf dem Erfurter Domberg angelegt und auch kein Ausbildungskurs für einen Angelschein bei unserer Veranstaltung angeboten“, erläutert Jugendbildungsreferentin Barbara Schley mit einem Augenzwinkern. „Mit dem Wallfahrtsmotto wollen wir jungen Menschen Mut machen, dass es sich lohnt, für den eigenen Glauben und die eigenen Ziele im Leben einzutreten. Das gelingt nicht immer gleich beim ersten Mal. Wer aber die Ausdauer und Geduld eines Anglers mitbringt, wird letztendlich auch erfolgreich sein“, so Schley weiter.

Die Teilnehmer erwartet an diesem Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm auf der Severiwiese. Zunächst gibt es Spiel- und Sportangebote – passend zum Thema Wasser bzw. Angeln.  Danach finden mehrere thematische Runden statt. Gesprächspartner der Jugendlichen sind dabei beispielsweise Bischof Ulrich Neymeyr, Pater Anthony Makunde aus Tansania und Rozeen Hassani, die aus Syrien geflüchtet ist und nun in Erfurt lebt. Wer es lieber etwas ruhiger und besinnlicher mag, ist im Geistlichen Zentrum in der Severikirche gut aufgehoben.

Während des Gottesdienstes um 17 Uhr mit Bischof Ulrich Neymeyr sind die jugendlichen Wallfahrer aufgerufen, für eine Herbstferienfahrt von Grundschulkindern zu spenden, die der Verein „Kindervisionen“ aus Erfurt unterstützt. Der Verein übernimmt die Kosten für Essen und Unterbringung von 30 Grundschulkindern zweier Schulen in der Plattenbausiedlung „Roter Berg“ im Erfurter Norden. In diesem sozialen Brennpunkt leben viele bedürftige Familien, die ihren Kindern oftmals eine Ferienfahrt nicht finanzieren können. Der geplante Aufenthalt hat das Ziel, dass diese Kinder einmal unbeschwerte Ferien verbringen können und dass ihre Sozialkompetenz durch gemeinsames Erleben gestärkt wird.

Die Jugendwallfahrt wird jährlich vom Referat Kinder- und Jugendseelsorge und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Erfurt veranstaltet. Sie ist die größte Jugendveranstaltung des Bistums Erfurt und hat eine über 60jährige Tradition. Sie bietet Raum für verschiedene Veranstaltungen und Gottesdienste, um bekannte Leute wieder zu sehen oder neue kennen zu lernen sowie für vielfältige Gemeinschaftserlebnisse und religiöse Erfahrungen.

Programm und weitere Infos


24.5.2015

68. Jugendwallfahrt des Bistums Erfurt zum Mariendom



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag