Bischof Neymeyr predigt im Advent in vier Gemeinden des Bistums Erfurt

Erfurts Bischof freut sich auf die Begegnungen mit den Gläubigen seines Bistums und besucht sie im Eichsfeld und in der Diaspora

Ulrich Neymeyr,  Bischof von Erfurt, mit PredigtmanuskriptJena/Leinefelde/Ilmenau/Dingelstädt (BiP). Der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr wird an den Adventsonntagen in vier Kirchen des Bistums Erfurt die Heilige Messe feiern und über die Bibellesungen predigen. In der Adventszeit bereiten sich die Christen auf Weihnachten vor, an dem sie die Geburt Jesu Christi als Sohn Gottes feiern.

Am ersten Advent ist Bischof Neymeyr in der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Jena (30. November, 11 Uhr), am zweiten Advent in der Kirchengemeinde St. Maria Magdalena in Leinefelde (7. Dezember, 9.15 Uhr), am 3. Advent in der Kirchengemeinde St. Josef in Ilmenau (14. Dezember, 10.30 Uhr) und am vierten Advent schließt die Predigtreihe in der Kirchengemeinde St. Gertrud in Dingelstädt (21. Dezember, 10.30 Uhr). Nach den Gottesdiensten nimmt sich der Bischof Zeit, um mit den Gemeindemitgliedern vor Ort zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Neymeyr wurde am vergangenen Samstag als neuer Bischof von Erfurt ins Amt eingeführt und hatte vorab schon in einem Brief an die Thüringer Katholiken erklärt, dass er sich auf die Begegnungen in den Diaspora-Gebieten, wo Katholiken als Minderheit leben, und im Eichsfeld freue. Bis zum Sommer will der Bischof alle Dekanate seines Bistums mehrtägig besucht haben.

26.11.2014

Erfurts Bischof freut sich auf die Begegnungen mit den Gläubigen seines Bistums und besucht sie im Eichsfeld und in der Diaspora



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag