Ein neuer Bischof für Erfurt

Feierliche Amtseinführung von Bischof Ulrich Neymeyr im Erfurter Dom St. Marien. Leider ist der Hauptbahnhof Erfurt an diesem und dem folgenden Tag komplett gesperrt


Bischof Neymeyr verabschiedet sich segnend aus seinem Heimatbistum
Der künftige Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr bei seiner Verabschiedung im Mainzer Dom
.


Erfurt (BiP). Zwei Jahre, einen Monat und 22 Tage nach dem gesundheitsbedingten Rücktritt des Erfurter Bischofs Joachim Wanke wird der Mainzer Weihbischof Ulrich Neymeyr am Samstag, 22. November als Wankes Nachfolger ins Amt eingeführt. Neymeyr ist der zweite Bischof des 1994 neugegründeten Bistums Erfurt, das aber durch seine erste Gründung im Jahr 742 durch den heiligen Bonifatius eine über zwölfhundertjährige "Vorgeschichte" hat.


Das Bistum Erfurt erwartet zum Festgottesdienst im Erfurter Dom, der um 11 Uhr beginnt, zahlreiche Gäste. Um möglichst vielen Menschen die Mitfeier zu ermöglichen, wird der Gottesdienst auf eine Leinwand in der benachbarten Severi-Kirche übertragen. Wer nicht nach Erfurt reisen kann, hat die Möglichkeit, die Amtseinführung live am Bildschirm zu verfolgen. Der Mitteldeutsche Rundfunk überträgt den Gottesdienst von 11 bis 13 Uhr in seinem Fernsehprogramm und gleichzeitig im Internet als Live- Stream über die Webseite mdr.de. Außerdem ist die Amtseinführung im Live-Stream auf katholisch.de, dem offiziellen Webportal der katholischen Kirche in Deutschland, zu sehen.

Mit dem neuen Bischof zelebrieren Diözesan-Administrator Weihbischof Reinhard Hauke, der Apostolische Nuntius Erzbischof Nikola Eterovi?, der Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann, der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker, Altbischof Joachim Wanke und Dompropst Gregor Arndt die Heilige Messe. Mit 28 Bischöfen, Diözesan-Administratoren und Weihbischöfen aus 17 deutschen Bistümern wird der neue Erfurter Bischof nach seiner Amtseinführung den Friedensgruß austauschen; ebenso mit Vertretern der Katholiken im Bistum Erfurt.

Jede der 63 Pfarreien der Thüringer Diözese entsendet eine dreiköpfige Delegation zur Amtseinführung. Außerdem nehmen Delegierte der Ordensgemeinschaften und der katholischen Verbände sowie der Mitarbeiterschaft von Ordinariat, Seelsorgeamt und Caritas am Gottesdienst teil. Zu den Ehrengästen des Bistums Erfurt zählen Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Landtagspräsident Christian Carius, der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein, die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Prof. Dr. Reinhard Schramm, der Präsident der Universität Erfurt, Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, der Dekan der dortigen Katholisch-Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Gabel, sowie weitere Professorinnen und Professoren.

Ein neuer Bischof für ErfurtDer eigentliche Ritus der Amtseinführung findet zu Beginn der Heiligen Messe statt. Der Apostolische Nuntius spricht ein Grußwort und überreicht dem Dompropst die päpstliche Ernennungsurkunde, deren lateinischer Text vom Dompropst in einer Übersetzung vorgetragen wird. Die Mitglieder des Domkapitels, das den neuen Bischof gewählt hat, beglaubigen die Echtheit der Urkunde und der Unterschrift von Papst Franziskus. Danach wird Bischof Neymeyr aus dem Langhaus in den Hohen Chor des Domes geführt, wo die Kathedra steht. Das ist der Bischofsstuhl, der eine Kirche zur Bischofskirche, zur Kathedrale macht. Von diesem Sitz aus leitet der Bischof die Gottesdienste im Dom, verkündet das Wort Gottes und spendet die Weihesakramente. Bischof Neymeyr setzt sich auf die Kathedra, deren Rückenlehne mit seinem Wappen geschmückt ist, und empfängt aus der Hand seines Vorgängers, Bischof Wanke, den Bischofsstab, das Zeichen seines Hirten- und Leitungsamtes. Segnend kehrt der neue Bischof nach einem Gang zu der mitfeiernden Gemeinde in der Severi-Kirche an den Altar im Dom zurück, um dort nach der Verkündigung des Wortes Gottes mit der Gemeinde die Eucharistie zu feiern, das heilige Abendmahl. Die Kollekte des Gottesdienstes ist je zur Hälfte für den Erfurter Caritas-Tagestreff mit Suppenküche und die Villa Lampe, das soziale Netzwerk für junge Menschen in Heilbad Heiligenstadt, bestimmt.

Für die musikalische Gestaltung der Amtseinführung sorgt eine Vielzahl von Musikern. Die Orgeln spielen Hans Christian Martin und Prof. Michael Kapsner, beide aus Weimar. Es singen die Schola des Erfurter Domes und der Dombergchor sowie der Kinder- und Jugendchor am Erfurter Dom. Als Instrumentalsolisten wirken Katharina Malur, Querflöte, und Felicitas von Kessel, Cello. Die Gesamtleitung hat Domorganist Prof. Silvius von Kessel. Und in bewährter ökumenischer Zusammenarbeit spielen Bläser aus Gemeinden des Bistums Erfurt und dem evangelischen Regler-Posaunendienst unter Leitung von Kantor Johannes Häussler.

Nach dem Segen am Ende der Heiligen Messe (und der MDR-Gottesdienstübertragung) sprechen Kardinal Karl Lehmann, Erzbischof Hans-Josef Becker, Landesbischöfin Ilse Junkermann, Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Norbert Trelle aus Hildesheim, und Alois Wolf als Vertreter des Katholikenrates im Bistum Erfurt ein Grußwort. Wer dem neuen Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr persönlich gratulieren möchte, hat dazu anschließend im ComCenter, Mainzerhofstr. 10, unweit des Domes die Gelegenheit.

Organisatorische Hinweise:

•    Der Erfurter Hauptbahnhof ist leider von Samstag, 22. November, 2 Uhr bis Sonntag, 23. November, 12 Uhr voll gesperrt. Es fahren keine Züge. Der Bahnhof Erfurt informiert im Internet über Ausweichmöglichkeiten und Schienenersatzverkehr (bitte anklicken). Telefonische Informationen unter Tel. 0800-599 66 55.

•    Das zum Domberg nächstgelegene Parkhaus liegt am Domplatz, Zufahrt über Lauentor. Weitere Informationen zu Park and Ride und zum Parken in der Innenstadt.

•    Rollstuhlfahrer erreichen die Kirchen des Domberges über die sogenannte "Trolle", ein Zufahrtsweg am Lauentor.

•    Die Sitzmöglichkeiten im Erfurter Dom sind beschränkt. Im Langhaus sitzen die Delegationen der Pfarreien, Orden und Verbände und die geladenen Gäste des Bistums Erfurt. Im Hohen Chor werden die Bänke in Richtung Altarinsel gedreht und stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Der Zugang zum Hohen Chor erfolgt über die Kavaten. Eingang ist das Gittertor am Triangelportal des Domes.

•    Wer keinen Platz im Dom findet, kann den Gottesdienst in St. Severi mitfeiern, wohin die Amtseinführung und auch die Grußworte auf eine Leinwand übertragen werden. Die heilige Kommunion wird im Dom und in St. Severi gespendet. Beide Kirchen öffnen um 9.30 Uhr.

•    Wer vom Domberg zur Gratulation ins ComCenter geht, sollte die Treppe an der Marienwiese hinter dem Dom nutzen. Es ist der kürzeste Weg.


Stichwort: Bischof

Katholische Bischöfe werden durch den Papst ernannt und stehen in der Regel einem Bistum vor. Das Wort "Bischof" stammt vom griechischen Begriff "episkopos" und bedeutet Aufseher oder Schiedsrichter.
Die Bischofsweihe verleiht ihm nach katholischer Lehre die Vollmacht, das Wort Gottes verbindlich zu lehren und gegen Verfälschungen des Glaubens vorzugehen. Außerdem ist er für die Spendung der Sakramente verantwortlich, für die er auch Priester und Diakone beauftragt, wobei Diakonen-, Priester- und Bischofsweihen nur von Bischöfen vorgenommen werden können.
Der Bischof leitet seine Diözese auch juristisch und repräsentiert sie. Nach katholischem Verständnis ist er Mitglied im Kollegium aller Bischöfe. An dessen Spitze steht der Papst als Bischof von Rom. Die katholische Kirche legt Wert auf die "apostolische Sukzession" der Bischöfe, das heißt auf die Nachfolge der Apostel, also der direkten Jünger Jesu, und die Weihe durch andere Bischöfe. Diese sind wiederum durch Handauflegung anderer Amtsträger in die Traditionskette eingegliedert. So lässt sich das Amt bis auf die Apostel zurückführen.


17.11.2014, aktualisiert 20.11.2014

Feierliche Amtseinführung von Bischof Ulrich Neymeyr im Erfurter Dom St. Marien. Leider ist der Hauptbahnhof Erfurt an diesem und dem folgenden Tag komplett gesperrt



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag