Hommage an Urwald-Doktor und Organisten

Innerhalb der 20. Internationalen Orgelkonzerte im Dom St. Marien zu Erfurt erklingen Werke zu Ehren Albert Schweitzers

Porträt Peter BannisterErfurt. Das  nächste Orgelkonzert innerhalb der Reihe der "20. Internationalen Orgelkonzerte Dom zu Erfurt" wird am Samstag, 5. Juli  um 19.30 Uhr Peter Bannister aus Paris im Erfurter Dom St. Marien spielen.

Es handelt sich um ein Programm als Hommage an Albert Schweitzer, den berühmten Urwalddoktor und Organisten, und so erklingen Werke von Johann Sebastian Bach (Phantasie und Fuge g-moll BWV 542), Charles-Marie Widor (Schweitzers Freund und Lehrer: ein Satz aus der "Symphonie gothique"), Marcel Dupré (Widors Nachfolger als Organist von Saint-Sulpice in Paris: "Symphonie-Passion") und von Peter Bannister (Concerto for solo organ in memoriam Albert Schweitzer).

Peter Bannister ist in London geboren, hat als Organist und Komponist internationale Preise errungen. Seit 1994 wohnt Peter Bannister in Paris, wo er als Kirchenmusiker an der "American Cathedral", der amerikanischen protestantischen Kirche, tätig ist.

Das Konzert dauert eine Stunde, der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte zur Deckung der Kosten abgehalten.

Pressemitteilung der Veranstalter  "Internationale Orgelkonzerte im Dom St. Marien zu Erfurt". Den Inhalt verantwortet der Absender.

1.7.2014



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag