Eichsfelder zum Priester geweiht

Erste Stelle als Kaplan in Arenshausen


Der Weihekandidat erklärt dem Weihbischof seine Bereitschaft zum priesterlichen Dienst
Der Weihekandidat erklärt dem Weihbischof seine Bereitschaft zum priesterlichen Dienst


Erfurt (BiP). Als die Gloriosa heute (7. Juni) kurz nach elf Uhr zu läuten begann, verkündete die größte Erfurter Domglocke eine freudige Botschaft: Im Bistum Erfurt gibt es einen Priester mehr.

Zuvor hatte Diözesan-Administrator Weihbischof Reinhard Hauke in einer festlichen Messe im Mariendom dem aus Heilbad Heiligenstadt stammenden Diakon Andreas Kruse das Sakrament der Priesterweihe gespendet. In seiner Predigt verwies der Weihbischof hinsichtlich des priesterlichen Dienstes auf das Beispiel Jesu Christi, der gekommen sei, um zu dienen. Auch der Dienst des Priesters qualifiziere sich durch die Intensität der Hingabe, sagte Hauke.

Der Weihbischof überreicht dem Neupriester Kelch und Hostienschale
Weihbischof Hauke
überreicht
dem Neupriester
Kelch und Hostienschale

Mit dem Neupriester gehören 90 Priester im aktiven Dienst dem Bistum Erfurt an. Weitere 66 Geistliche leben im Ruhestand. Seine erste Stelle wird Andreas Kruse als Kaplan in Arenshausen (Eichsfeld) antreten.

Biografie des Neupriesters

7.6.2014

Erste Stelle als Kaplan in Arenshausen



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag