Ökumene vor Ort: "Einheit der Kirchen ist uns ein Anliegen"

Feierlicher ökumenischer Gottesdienst an Pfingsten zur Gründung der Stadt-ACK Eisenach

Gewänder bei einem ökumenischen GottesdienstAm Pfingstmontag (09.06.14) um 10.00 Uhr wird in der Nikolai-Kirche in Eisenach in einem ökumenischen Gottesdienst die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Eisenach gefeiert.

In der letzten Sitzung des Ökumenischen Arbeitskreises in Eisenach am 29.08.2013 wurde im Mutterhaus der Diakonissen die Satzung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Eisenach von den anwesenden Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften unterschrieben.

Zu den Unterzeichnern gehörten: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach; Römisch-Katholische Pfarrgemeinde St. Elisabeth Eisenach; Evangelisch-methodistische Kirche, Gemeinde Eisenach; Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Eisenach; City Church Eisenach: Landeskirchliche Gemeinschaft Eisenach.

Zum ersten Vorsitzenden dieser Arbeitsgemeinschaft wurde Pfarrer Msgr. Heinz Gunkel gewählt.

Der bisherige Ökumenische Arbeitskreis bestand über 15 Jahre und war ein gutes Austauschgremium.

„Der Blick der ACK geht bewusst über die eigene Stadt hinaus in die ACK-Thüringen und die Bundes-ACK. So wissen wir uns eingebunden in die große Gemeinschaft derer, denen die Einheit der Kirche ein Anliegen ist“, so Msgr. Gunkel, der erste Vorsitzende der ACK in Eisenach.

www.oekumene-ack.de


Pressemitteilung der Stadt-ACK Eisenach. Den Inhalt verantwortet der Absender.

5.6.2014



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag