Damit es weihnachtet: "Folge dem Stern!"

Erfurter Weihnachtsmarktprojekt findet zum siebten Mal statt


Logo "Folge dem Stern", gelber Stern auf weißem Grund


Erfurt (BiP).
Mit Beginn der Adventszeit am 1. Dezember startet auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt die Aktion "Folge dem Stern!", die dieses Jahr unter dem Motto "Mehr entdecken, mehr erwarten!" steht.

Das Motto darf wörtlich genommen werden. Christen und christliche Einrichtungen der Stadt laden die Besucher des Weihnachtsmarktes ein, an fünf verschiedenen Orten den Advent als Zeit der Erwartung und der Vorfreude auf Weihnachten neu zu entdecken. Die Angebote finden am Donnerstag und Freitag jeder Woche von 16 bis 19 Uhr statt. Außerdem wird an jedem Adventssonntag um 11.15 Uhr eine neue Kerze am großen Adventskranz auf den Domstufen entzündet. Katholische und evangelische Kindergärten der Stadt gestalten diese kleine Adventsfeier mit Musik und Segensgebet.

Die Veranstaltungsorte der Aktionen am Donnerstag und Freitag (erstmals am 5. und 6. Dezember) sind jeweils mit einem großen Herrnhuter Stern gekennzeichnet. Außderdem weist ein Banner an den Kavaten des Domberges auf die Angebote hin, die alle kostenfrei sind.

•    Stall im Advent: An der großen Weihnachtskrippe auf dem Domplatz erzählen Kinder und Jugendliche sowie Auszubildende der Berufsbildenden Schule St. Elisabeth die Weihnachtsgeschichte – mit kindgerechten Kurzprogrammen und selbstgebastelten "Wissenssternen", die kurze Infos und Impulse zu Advent und Weihnachten bieten. Am 6. Dezember wird es dort auch eine Aktion zum Nikolaustag geben. Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" wird am 13. und 20. Dezember an der Weihnachtskrippe Reflexionssterne verschenken, die nicht nur im Straßenverkehr die Sicherheit für Fußgänger erhöhen. Die Sterne sind auch als Impuls zum Nachdenken gedacht: Von welchen Sternen lasse ich mich in meinem Leben leiten?

•    Kunst im Advent: Eine Führung im Erfurter Dom zu Kunstwerken mit adventlichen Motiven, die kunsthistorisch und spirituell erschlossen werden. Nur die Kunstobjekte sind beleuchtet, der Dom liegt ansonsten im Dunklen.

•    Segen im Advent: Auf der Hälfte der Domstufen, im "nah+klar-Raum" können Besucher des Weihnachtsmarktes sich segnen lassen, Zuspruch erfahren oder ein gutes Wort geschenkt bekommen.

•    Musik im Advent: In der Allerheiligenkirche in der Marktstraße, die direkt zum Weihnachtsmarkt führt, laden Musiker und Chöre aus der Region zu Kurzprogrammen mit adventlicher Musik ein.

•    Stille im Advent: Abseits des Trubels ist in der Severi-Kirche auf dem Domberg ein Stillezelt aufgebaut, in dem Besucher bei Kerzenlicht innehalten und zur Ruhe kommen können.

Die Aktion "Folge dem Stern!" gibt es seit 2007 in Erfurt. Ursprünglich handelte es sich um ein "Ökumenisches Universitätsprojekt am Weihnachtsmarkt", das katholische und evangelische Theologie-Professorinnen der hiesigen Universität mit Studierenden entwickelten. Anlass war die Beobachtung, dass Weihnachten zwar die meisten Menschen fasziniert, aber immer weniger um den christlichen Grund dieses Festes wissen. Die damals entstandenen Aktionen, mittlerweile in Verantwortung der Erfurter Kirchengemeinden kreativ weiterentwickelt, wollten dem positiv und einladend entgegenwirken, ohne mit erhobenen Zeigefinder über Säkularisierung und Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes zu schimpfen.

28.11.2013

Erfurter Weihnachtsmarktprojekt findet zum siebten Mal statt



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag