Zum 200. Geburtstag von Adolph Kolping

Pontifikalamt im Erfurter Dom am Zweiten Advent. Feier mit vielen Gästen im Coelicum


Kolping


Erfurt. Mit einem Pontifikalamt im Erfurter Dom, das Diözesan-Administrator Dr. Reinhard Hauke am 8. Dezember 2013 (2. Advent) in Konzelebration hält, begehen die 22 Kolpingsfamilien des Bistums Erfurt den 200. Geburtstag des seligen Adolph Kolping. An das segensreiche Wirken des Gesellenvaters wollen sie anschließend auch bei einer großen Geburtstagsfeier im Dom-Coelicum erinnern, zu der neben Vertretern aus Kirche und Welt vor allem die anderen christlichen Sozialverbände eingeladen sind. Dabei werden die Thüringer Kolpingmitglieder u.a. mit einem gemeinsam erstellten Geburtstagsbuch ihr vielfältiges Wirken im Geist des christlichen Sozialreformers präsentieren. Außerdem wird eine Gruppe der Eichsfelder Kolpingjugend das moderne Mysterienspiel "Kolping: Der religiös Soziale" aufführen.

Das Kolping-Jubiläumsjahr hatte bereits am 2. Februar 2013 mit einer Ansprache von Bundespräsident Joachim Gauck an das deutsche Kolpingwerk in der Kölner Börse begonnen.
Es erlebte dann mit der Weltpremiere des Musicals "Kolpings Traum", die rund 27.000 Besucher in den Theatern von Fulda und Wuppertal gesehen hatten, einen weiteren Höhepunkt.

Am bevorstehenden eigentlichen 200.Geburtstag, dem 8. Dezember, wird Kardinal Joachim Meisner, der Protektor des Internationalen Kolpingwerkes, in der Kölner Minoritenkirche (Wirkungsstätte und Grablege des seligen Adolph Kolping) gemeinsam mit dem heutigen Nachfolger Kolpings, Generalpräses Ottmar Dillenburg, ein Pontifikalamt halten. Dieses soll per Domradio und Internet in über 60 Länder der Erde übertragen werden, in denen heute Kolpingsfamilien das Gedankengut ihres Verbandsgründers zeitgemäß umsetzen und auch um seine Heiligsprechung beten.
Michael Meinung

3.12.2013

Pontifikalamt im Erfurter Dom am Zweiten Advent. Feier mit vielen Gästen im Coelicum



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag