Neues und vertrautes Liedgut

Prominente benennen ihr liebstes Kirchenlied


das neue Gotteslob



Ab Advent 2013 wird das neue katholische Gebet- und Gesangbuch "Gotteslob" für den deutschsprachigen Raum in den Gemeinden eingeführt. Im neuen "Gotteslob" findet sich eine Fülle von Kirchenliedern – teils aus dem Vorgängerwerk übernommen, teils neu aufgenommen. Rund 280 Lieder gibt es im gemeinsamen Stammteil des Buches für alle Diözesen im deutschsprachigen Raum. Weiteres, oft regionales Liedgut findet sich in den diözesanen Eigenteilen des "Gotteslob".

Prominente Interviewpartner

Woche für Woche nennt ab 6. Oktober 2013 ein Promi sein Lieblingslied in den deutschen Bistumszeitungen sowie auf den Homepages der deutschen Diözesen und des Deutschen Liturgischen Instituts – teils ist der Beitrag auch als Videoclip anzusehen. Zu Wort kommen in der Serie unter anderem Bundesminister Peter Altmaier, die Ministerpräsidenten Malu Dreyer und Horst Seehofer, Intendant Ulrich Wilhelm vom Bayerischen Rundfunk und ZDF-Chefredakteur Peter Frey, der Dirigent George Alexander Albrecht und der Präsident der Klassik Stiftung Weimar, Hellmut Seemann, sowie der Schlagzeuger Janus Fröhlich von der Kölner Band "Höhner", der Entertainer Guido Cantz und der Unternehmer Claus Hipp. Kardinal Joachim Meisner erzählt ebenso von seinem Lieblingslied wie Bestsellerautor Pater Anselm Grün und der evangelisch-lutherische Bischof Jan Janssen. Den Auftakt macht die Sopranistin Diana Damrau.

Die Serie auf Pfarrbriefservice.de

Die einzelnen Statements (mit Bild) erscheinen nacheinander jeweils donnerstags in der Textdatenbank von Pfarrbriefservice.de und dürfen von dort zur Gestaltung von Pfarrbriefen oder für die Pfarrei-Homepage heruntergeladen werden. (zur Textdatenbank, Stichwort "Serie: Mein liebstes Kirchenlied")

Bernhard Schweßinger


5.10.2013



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag