"Unsere Unterstützung kostet nichts und ist doch unbezahlbar"

Der ambulante Hospizdienst im Unstrut-Hainich-Kreis weiht neue Räume ein

Zuwendung am KrankenbettMühlhausen. Ein Dreiviertel Jahr nach der Übernahme des Dienstes durch die Malteser weiht der ambulante Hospizdienst im Unstrut-Hainich-Kreis am Montag, 16. September seine neuen Räume in der Ammerstraße 99 in Mühlhausen ein.

"Uns ist ein wichtiges Anliegen zu sagen: Wir sind da. Unsere Unterstützung kostet nichts und ist doch unbezahlbar", so Bärbel Stoll, die Koordinatorin des Dienstes. Der ambulante Hospizdienst begleitet Schwerkranke und Sterbende im gesamten Unstrut-Hainich-Kreis und ist für ihre Angehörigen da. "Oft sind es Gespräche, die den Betroffenen gut tun oder einfache Handgriffe im Haushalt," so Stoll weiter, "wir sind auch gut vernetzt und können viele weitere Hilfen rund um die Pflege oder Betreuung bis hin zu staatlicher Unterstützung vermitteln. Und wir beraten auch, wenn bei dem Erkrankten oder Angehörigen einfach alles über den Kopf wächst."

Sie fügt hinzu: "Es ist der Wunsch vieler Menschen, zu Hause in Würde zu sterben. Deswegen kommen unsere Hospizbegleiter in die Familien, helfen im Alltag und beim Abschied nehmen." Eine Einschränkung sei dabei selbstverständlich, so Stoll weiter: "Sterbehilfe lehnen wir ab. Es geht uns um ein menschenwürdiges Leben – auch im Sterben." Auch Trauernde können sich an den ambulanten Hospizdienst wenden, wenn sie Unterstützung brauchen.

Die ambulante Hospizgruppe ist im gesamten Unstrut-Hainich-Kreis aktiv. Zur Segnung der Räume am kommenden Montag wird neben den Geistlichen Pfarrer Stöber und Superitendent Piontek, die Landtagsabgeordnete Elke Holzapfel, Vertretern des Kreises, der Städte Mühlhausen und Bad Langensalza auch der Malteser Landesleiter Winfried Weinrich in Mühlhausen erwartet. Zur Zeit hat die Gruppe 30 ehrenamtliche Hospizbegleiter, die von den hauptamtlichen Koordinatorinnen Bärbel Stoll und Mandy Klippstein unterstützt werden.

Interessierte, die sich über den ambulanten Hospizdienst im Unstrut-Hainich-Kreis informieren möchten oder sich Begleitung wünschen, können sich gerne an die Koordinatorinnen Bärbel Stoll und Mandy Klippstein unter 03601-8882915 oder unter baerbel.stoll@malteser.org wenden. Das Bereitschaftshandy hat die Nummer 0151-65826433. Die Räume des Hospizdienstes finden sich in der Ammerstraße 99, 99974 Mühlhausen.


Quelle: Pressemitteilung des Malteser-Diözesanverbandes Erfurt. Den Inhalt verantwortet der Absender.

13.9.2013




Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag