Evangelischer Kirchenmusiker erhält die Elisabeth-Medaille

Carl Oelze vom "Regler Posaunendienst" wurde Heiligabend mit der Auszeichnung im Erfurter Dom überrascht

Frontseite der Elisabeth-Medaille des Bistums Erfurt: Die heilige Elisabeth von Thüringen kümmert sich um einen KrankenErfurt (BiP). Für besondere Verdienste um die ökumenische Zusammenarbeit im Bereich der Kirchenmusik hat Bischof Joachim Wanke die Elisabeth-Medaille des Bistums Erfurt an Karl Oelze vom evangelischen "Regler Posaunendienst" verliehen. Mit der Elisabeth-Medaille ehrt das Bistum Männer und Frauen, die sich in herausragender Weise kirchlich engagieren.

Weihbischof Reinhard Hauke überreichte die Auszeichnung Heiligabend im Erfurter Dom zum Ende des Nächtlichen Weihnachtslobes, das Oelze mit seinen Bläsern von Anfang an, seit 1987, musikalisch mitgestaltet hat. Die Musiker sind auch gern gehörte Gäste bei den Erfurter Bistumswallfahrten und wirken immer wieder bei besonderen Gelegenheiten wie der Bischofsweihe Haukes mit.

Nach dem Jenaer Historiker Matthias Werner 2008 wurde mit Karl Oelze zum zweiten Mal ein evangelischer Christ mit der Elisabeth-Medaille ausgezeichnet.

Carl Oelze vom "Regler Posaunendienst" wurde Heiligabend mit der Auszeichnung im Erfurter Dom überrascht



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag