Mandolinen auf dem Hülfensberg

Franziskaner laden zum Adventskonzert


Ungewöhnliches Zupfinstrument: Mandoline
Zu einem ungewohnten Klangerlebnis laden die Franziskaner am dritten Adventssonntag ein

Pressemitteilung der Gemeinschaft der Franziskaner auf dem Hülfensberg*

Am 14. Dezember, dem dritten Adventssonntag, lädt der Hülfensberg um 15.00 Uhr zum Adventskonzert ins Kloster ein - bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr. Es spielt das Mandolinenorchester "Eichsfeldia" aus Struth. Vorweihnachtliche Lieder wie auch Kompositionen namhafter Komponisten stehen auf dem Programm, mit dem die Struther Musiker die Zuhörer erfreuen wollen. Dabei entwickeln sie einen erstaunlichen Orchesterklang, den man bei der Mandoline kaum erwartet. Dass das über 30 Personen große Orchester unter der Leitung von Marco Tasch zwei Sonntage vor Weihnachten auf dem Hülfensberg konzertiert, ist bereits zu einer guten Tradition geworden. Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei; es wird eine Türkollekte gehalten. Nach dem Konzert besteht wieder die Einladung zu Kaffee und Kuchen in den Pilgersaal.

*Die Verantwortung für den Inhalt der Pressemitteilung liegt beim oben angeführten Absender


link


Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag