"…und hätte die Liebe nicht…"

Ökumenischer Segnungsgottesdienst am Valentinstag

Hände, von zwei sich gegenübersitzenden Personen, die in einanderliegen. Daneben zwei Tassen Kaffee Erfurt. Zum achtzehnten Mal findet in Erfurt am Dienstag, 14. Februar um 20 Uhr der Valentinsgottesdienst statt. Ort ist die Erfurter Lorenzkirche, Pilse 30.

Geleitet wird der Gottesdienst evangelischerseits von Pastorin Bianka Uebach-Larisch, die mit einer Bildmeditation (Andreas Gartner, Ehepaar auf dem Fahrrad) Gedankenanstöße zum Thema "Liebe und Partnerschaft" gibt,  und katholischerseits von Weihbischof Reinhard Hauke. Vor seiner Ansprache über das "Hohelied der Liebe" aus der Bibel (1 Korinther 13) erzählen drei Ehepaare aus Deutschland und Spanien konkret  über ihre Erfahrungen in der Partnerschaft und der Familie mit einem und mehr Kindern.

Am Ende kann sich, wer möchte, persönlich segnen lassen. Um am Gottesdienst teilzunehmen, muss man übrigens kein Christ sein.

Musikalisch wird der Gottesdienst mit alten Instrumenten aus Deutschland und Afrika sowie Orgelspiel gestaltet.
Organist: Herr Martin Schwabenhaus
Musik auf alten Instrumenten (Chalumeau, Kaysa, Sauz und Hummelchen)

Im Anschluss besteht im Gemeinderaum bei einer Tasse Tee die Möglichkeit der Begegnung und des gegenseitigen Austauschs.

Der Segnungsgottesdienst am Valentinstag wurde 2000 zum ersten Mal gefeiert, damals noch mit dem sperrigen Zusatz „für alle, die partnerschaftlich unterwegs sind“. Mittlerweile gibt es ihn nicht nur in Erfurt. Gemeinden in allen deutschsprachigen Ländern haben das Gottesdienstmodell, das Weihbischof Hauke seiner Zeit als Erfurter Dompfarrer entwickelt hatte, übernommen oder sich davon anregen lassen.

Die Bezeichnung des Valentinstages geht auf den heiligen Valentin (3. Jahrhundert nach Christus) zurück, der als Märtyrer in Rom und Bischof von Terni verehrt wird. Die Überlieferung zu seiner Person ist allerdings sehr lückenhaft. Der Heilige gilt als Patron der Liebenden.

08.07.2017

 



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag